Leistungsplaner in Google Ads

Der Leistungsplaner ist ein wichtiges Prognosetool in Google Ads, mit dem du Pläne für deine Werbeausgaben erstellen und effektiv nutzen kannst. Du siehst zudem, wie sich Änderungen an Kampagnen auf die wichtigsten Kennzahlen und die Gesamtleistung auswirken könnten. Der Google Ads Leistungsplaner erlaubt dir anhand deiner bisher ausgewerteten Daten einen Blick in die Zukunft.

In diesem Beitrag erfährst du, wie du mit dem Leistungsplaner für kommende Zeiträume planen und optimale Gebote und Budgets prognostizieren kannst. Du kannst deine bestehenden Kampagnen innerhalb ihres Ziel-ROI ausbauen und deine Marketing-Anzeigenausgaben bestimmen.

Der Leistungsplaner kann dir helfen, Fragen zu beantworten wie:

  • Wie werden meine Kampagnen abschneiden, wenn ich im nächsten Quartal weniger bzw. mehr Geld ausgebe?
  • Was kann ich tun, um die kommenden saisonalen Perioden zu nutzen?
  • Wie kann ich die Conversions maximieren und gleichzeitig meinen Ziel-CPA oder Ziel-ROAS beibehalten?

Was kann der Leistungsplaner?

Um möglichst genaue Prognosen zu geben, berücksichtigt der Leistungsplaner Milliarden von Suchanfragen, Variablen wie saisonale Schwankungen oder Aktivitäten der Konkurrenz und nutzt maschinelles Lernen zur Feinabstimmung der Prognosen. Die Daten werden alle 24 Stunden aktualisiert, um Werbenden eine möglichst aktuelle Einschätzung zu ermöglichen. Der Leistungsplaner kann darüber hinaus:

  • Umverteilung der Ausgaben zwischen den Kampagnen zur Maximierung der Conversions ohne zusätzliche Investitionen.
  • Optimierung für zusätzliche Conversions unter Beibehaltung deiner wichtigsten Zielmetrik.
  • Du kannst im Diagramm herumklicken, um zu untersuchen, wie sich verschiedene Ausgabenszenarien auf die potenzielle Leistung deiner Kampagnen auswirken könnten.

Leistungsplaner nutzen: So geht´s

  1. Um auf das Tool zuzugreifen, besuche zunächst Google Ads und klicke auf Tools & Einstellungen und wähle unter der Kategorie „Planung“ den Leitungsplaner.
  2. Klicke anschließend auf die Plus-Schaltfläche, um einen neuen Plan zu erstellen.
  3. Wähle die Kampagnen aus, die du in deinem Plan aufnehmen möchtest. Es empfiehlt sich, Kampagnen auszuwählen, die auf dasselbe Ziel ausgerichtet sind.
  4. Wähle als nächstes einen Datumsbereich aus: Wähle eine beliebige Zeitspanne in der Zukunft. Du kannst deine Leistung für den nächsten Monat, das nächste Quartal oder das nächste Jahr planen.
  5. Nun wähle eine Schlüsselkennzahl aus: Du kannst Klicks, Conversions oder den Conversion-Wert prognostizieren und optimieren.
  6. Klicke abschließend auf Plan erstellen.

Achtung: Die Änderungen werden erst dann in deinen Google Ads-Konten übernommen, wenn du sie durch Herunterladen einer Datei und Hochladen über den Google Ads Editor implementierst.

Fazit

Durch die Nutzung des kostenlosen Leistungsplaners stehen Werbetreibenden deutlich mehr Daten zur Verfügung als bei Prognosen, die aus den eigenen Zahlen gewonnen werden können. Der Leistungsplaner ist ein hilfreiches Tool in Google Ads und kann Denkanstöße geben und dabei helfen, das Marketing-Budget für unterschiedliche Zeiträume zu planen. Nichtsdestotrotz empfehlen wir diesen Plan kritisch zu hinterfragen und sich nicht ausschließlich auf den Planer zu verlassen.